Spielberichte Der Saison 2014/2015

Das Bild zeigt die 1. Tischtennismannschaft mit den Spielern: von links Michael Kohns, Christopher George, Julian Peter, Michael Hörth, Marcel Metz, Thomas Goldberg und Reinhard Migge

1. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz schafft Aufstieg in die Kreisliga – Im Pokal erreicht man den 3. Platz

Am vergangenen Wochenende hatte die 1. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz an drei aufeinanderfolgenden Tagen Pflichtspiele. Vor den beiden Meisterschaftsspielen am Freitag und am Samstag war die Ausgangslage klar. Gewinnt man beide Spiele, ist die Meisterschaft und der direkte Aufstieg in die Kreisliga perfekt.

Am Freitag empfing man die TTG Biebernheim/Niederburg. Nachdem bereits alle Doppel gewonnen wurden sorgten Marcel Metz (2), Thomas Goldberg, Michael Kohns, Julian Peter und Christopher George für weitere Punkte im Einzel zum klaren 9:2 Erfolg.

Bereits einen Tag später trat die SG Altweidelbach/Ellern die Reise nach Buchholz an. Auch in diesem Spiel legten die Buchholzer gut los und gewannen die Doppel zur 3:0 Führung. Im Einzel waren anschließend Reinhard Migge (2), Thomas Goldberg, Michael Kohns, Julian Peter und Christopher George erfolgreich. Nach dem 9:1 Sieg war die Freude entsprechend groß. Schließlich steigt man nach 8 Jahren wieder in die Kreisliga Rhein-Hunsrück auf.

Nur einen Tag später trat man sonntags in Simmern zum FinalFour des C-Pokals an. Im Halbfinale traf man auf die klassenhöhere Mannschaft des TTV Pleizenhausen und musste sich mit 1:4 geschlagen geben. Im Spiel um den 3. Platz erkämpfte man gegen den TV Zell einen knappen 4:2 Erfolg und beendete damit auch die Pokalserie positiv. Zum letzten Meisterschaftsspiel empfängt man am 18.04.2015 den TTC Roth.

 

Niederlage im Abstiegskampf

Am Samstag, den 21.03.2015, stand für die 2. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz ein wichtiges Spiel im Kampf gegen den Abstieg bei der TTG Biebernheim/Niederburg II an. Trotz eines verheißungsvollen Auftakts mit zwei gewonnenen Doppeln durch Hörth/Korneli (3:1) und Weber/Schneider (3:2), musste man die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

Nach den beiden Erfolgen in den Doppeln und einem Zwischenstand von 2:1 konnten die Gäste aus Buchholz lediglich noch drei Punkte in den Einzeln durch Hörth (3:0), Malz (3:0) und Schneider (3:2) einfahren. Das Endergebnis lautete also 5:9 für die Gastgeber aus Biebernheim/Niederburg. Anzumerken ist allerdings, dass man drei Spiele im fünften Satz verlor und das Ergebnis durchaus anders hätte lauten können.

Es stehen jetzt noch zwei Spiele an, von denen die zweite Mannschaft des SSV eins gewinnen muss, um sich endgültig aus dem Abschiedskampf zu verabschieden. Doch die Aufgabe wird sehr schwer, denn am kommenden Freitag muss man beim drittplatzierten Dichtelbach und im letzten Spiel beim Lokalderby in Oppenhausen antreten.

Klassenerhalt oder zittern im letzten Spiel?

Was war das für ein spannendes Spiel, was da am Freitag, dem 27.03.2015, in Dichtelbach zwischen der 2. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz und der 3. Mannschaft der TuS Dichtelbach stattfand. Enger hätte es im Abstiegskampf für die Buchholzer nicht sein können, als die Entscheidung zwischen „Klassenerhalt oder zittern im letzten Spiel“ feststand.

Aber zunächst einmal alles von Anfang an. Es war 20 Uhr Ortszeit als der Krimi in Dichtelbach begann (wie immer mit drei Doppeln). Doch das Match startete aus Buchholzer Sicht wenig erfolgreich. Sowohl Witte/Malz als auch Hörth/Korneli mussten sich ihren Kontrahenten mit 1:3 geschlagen geben und so lastete ein enormer Druck auf dem Doppel Weber/Schneider. Es lag an ihnen den schlechtesten überhaupt denkbaren Start zu verhindern. Sie meisterten die schwere Aufgabe und konnten mit der gewohnt kämpferischen Einstellung den 1. Punkt durch den 3:1 Erfolg für die Gäste erzielen. Als nächstes folgten die Einzel-Partien. Nach den ersten sechs gespielten Einzeln konnte Buchholz den Rückstand egalisieren und sogar in Führung gehen. Korneli und Hörth gewannen ihre Spiele souverän mit 3:1, Witte und Schneider ohne Probleme sogar 3:0 und Malz gewann knapp mit 3:2. Lediglich Weber musste sich mit 1:3 geschlagen geben und so lautete der Zwischenstand 6:3 für die Gäste aus Buchholz. Es fehlten also nur noch drei Punkte um den Verbleib in der 2 Kreisklasse endgültig zu sichern. Doch schaffte man das auch?

An dieser Stelle könnte man natürlich denken, dass es eine leichte Sache ist, drei Punkte aus noch sieben Spielen (sechs Einzel und ein Schlussdoppel) zu holen. Doch in der Theorie ist es meistens einfacher als man denkt, wie man am Ende sehen konnte.

Und so starteten die beiden Teams in die 2. Hälfte der Begegnung. Hörth konnte seinen Schwung aus dem ersten Einzel leider nicht mitnehmen und verlor mit 1:3, ehe Korneli durch seinen klaren 3:0 Erfolg den alten Abstand wieder herstellen konnte (Zwischenstand 7:4). Nun waren es nur noch zwei Punkte die zum Sieg gegen Dichtelbach und somit zum Klassenerhalt fehlten. Doch zwei 1:3 Niederlagen durch Witte und Weber ließen das Match wieder spannend werden und so schrumpfte die Führung der Gäste auf einen Punkt (7:6). Malz bescherte anschließend durch seinen 3:1 Triumph zumindest das Unentschieden. Wenn Schneider gewinnt ist der Klassenerhalt vollbracht, wenn nicht, muss das Schlussdoppel entscheiden. Und es kam wie es in einem solchen Krimi nun mal kommen musste. Schneider verlor knapp mit 1:3 und die Entscheidung fiel am Schluss. Für die Buchholzer nahm zum Glück alles ein „Happy End“, denn Hörth/Korneli siegten mit 3:0 und sicherten den Endstand von 9:7, der somit eine weitere Saison in der 2. Tischtennis-Kreisklasse der Region Rhein-Hunsrück bedeutete.

Somit blieb das „Zittern im letzten Spiel“ erspart und man kann nun am 11.04.2015 ganz entspannt zum Lokalderby nach Oppenhausen reisen, um dort hoffentlich den Abschluss der Saison 2014/2015 mit einem Sieg zu feiern.

1. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz im Spitzenspiel gegen den TuS Koppenstein/Gemünden

Am vergangenen Freitag trat die 1. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz zum Spitzenspiel der 1. Kreisklasse, Staffel 1, beim TuS Koppenstein/Gemünden an. Im Kampf um den Aufstieg musste aus Sicht der Gastgeber – bei drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Buchholz – unbedingt ein Sieg her. Entsprechend motiviert gingen beide Mannschaften ins Spiel. Auf Buchholzer Seite musste die Nr. 2 Marcel Metz kurzfristig krankheitsbedingt passen und wurde von Michael Hörth vertreten.

In den Eröffnungsdoppeln machte es sich für die Gastgeber bezahlt, dass sie im Gegensatz zu Buchholz auf eingespielte Doppel zurückgreifen konnten und gingen verdient mit 2:1 in Führung. Den Punkt für Buchholz erkämpfte das Doppel Migge/Kohns. In den Einzeln verlor Thomas Goldberg im vorderen Paarkreuz gegen den Spitzenspieler der Gastgeber, während Reinhard Migge sein Spiel klar mit 3:0 gewann. Für eine Überraschung sorgten Michael Kohns und Julian Peter, die mit einer sehr konzentrierten Leistung in der Mitte beide Punkte zur 4:3 Führung für Buchholz erspielten. Im hinteren Paarkreuz sicherte Christopher George mit einem Sieg die 5:4 Halbzeitführung.

Im Anschluss gewann Reinhard Migge wie schon in der Vorwoche das Duell der Spitzenspieler im 5. Satz. Es sollte das Schlüsselspiel an diesem Abend sein. Michael Kohns im mittleren und Christopher George im hinteren Paarkreuz sorgten mit ihren zweiten Einzelerfolgen für eine 8:7 Führung vor dem entscheidenden Schlussdoppel. Die Gastgeber mobilisierten ihre letzten Kräfte und gingen auch mit 2:1 Sätzen in Führung. Im 4. Satz drehten Reinhard Migge und Michael Kohns beim Stand von 4:7 noch einmal auf und gewannen den Satz mit 11:8. Den 5. Satz gaben sie nicht mehr aus der Hand und gewannen mit 11:4 zum knappen 9:7 Sieg für Buchholz. Das Spiel hätte genauso gut 9:7 für den TuS Koppenstein/Gemünden enden können, was der Vergleich der gewonnen Ballwechsel mit 589:584 für Koppenstein/Gemünden zeigt.

1. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz gewinn Krimi

Am vergangenen Samstag trat die 1. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz beim SV Beltheim III an. Die Mannschaft, die in der Vorwoche dem ärgsten Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg, der TuS Koppenstein/Gemünden, ein 8:8 Unentschieden abtrozte. Bereits nach den Doppeln zeichnete sich ab, dass es ein schwieriges Spiel für die Buchholzer werden sollte. Nur Migge/Metz besiegten ihre Gegner, bei deutlichen Niederlagen von Goldberg/Kohns und Peter/George. Direkt im Anschluss verlor Marcel Metz sein Einzel gegen den Beltheimer Spitzenspieler zur 3:1 Führung für die Gastgeber. Das nachfolgende Einzel von Reinhard Migge sollte ein Schlüsselspiel werden. Im 5. Satz gab es Matchbälle auf beiden Seiten. Am Ende gewann Reinhard Migge knapp mit 15:13 zum wichtigen 3:2. Doch in der Mitte lief bei Michael Kohns und Thomas Goldberg nichts zusammen, so dass Beltheim mit 5:2 in Führung ging. Das hintere Paarkreuz mit Julian Peter und Christopher George hatte nach der Niederlage im Doppel gegen ihre Gegenspieler etwas gut zu machen und gewann die Spiele überraschend deutlich zum 5:4 Zwischenstand für Beltheim.

Im Duell der Spitzenspieler musste sich Reinhard Migge geschlagen geben. Doch Marcel Metz und Thomas Goldberg erkämpften den Ausgleich zum 6:6. Nachdem Michael Kohns sein Spiel zur erneuten Führung für Beltheim verlor, gewannen Julian Peter und Christopher George im hinteren Paarkreuz erneut beide Spiele zur erstmaligen Führung für Buchholz. Ein Unentschieden war also sicher. Im Schlussdoppel gewannen Migge/Metz mit 3:1 zum viel umjubelten und etwas glücklichen 9:7 Sieg für Buchholz.

Am kommenden Freitag, 13. März 2014 fährt man nun mit drei Punkten Vorsprung zum Tabellenzweiten TuS Koppenstein/Gemünden.

 

Bittere Niederlage in Rheinböllen für die 2. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz

Am Samstag, den 07.03.2015, musste die 2. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz die 2. Niederlage in der Rückrunde gegen die TuS Rheinböllen II hinnehmen. Dabei startete man erfolgreich in die Partie: 2:1 nach den Doppeln für Buchholz ließen ein vielversprechendes Ergebnis erhoffen. Weber/Schneider mit 3:1 und Hörth/Korneli mit 3:0 holten die ersten zwei Punkte für die Gäste. Hunz/Rausch (0:3) war anzumerken, dass sie noch nicht viele Doppel gemeinsam absolviert hatten.

Anschließend folgten die Einzel-Matches, die leider nicht so erfolgreich wie die Doppel verliefen. Nach den ersten sechs gespielten Einzeln stand es aus Buchholzer Sicht 4:5. Lediglich Hörth (3:1) und Weber (3:0) konnten Punkte für die Gäste erzielen. In der zweiten Einzelrunde holten die Gäste aus Buchholz nur noch einen Punkt durch Korneli (3:2). Somit war die zweite Niederlage (5:9) besiegelt und man muss hoffen, dass im nächsten Spiel gegen Biebernheim/Niederburg wieder etwas Zählbares mitgenommen wird.

1. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz beendet die Saison ohne Punktverlust

Am vergangenen Samstag empfing die 1. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz die Mannschaft des TTC Roth zum letzten Meisterschaftsspiel der Saison. Den Aufstieg in die Kreisliga hatte sich Buchholz bereits im letzten Spiel gesichert. Entsprechend locker ging man ins Spiel. Nach den anstrengenden letzten Wochen setzte Reinhard Migge aus. Für ihn kam Michael Hörth ins Team.

Den Gästen aus Roth merkte man bereits in den Doppeln an, dass sie die 9:2 Hinspiel Niederlage vergessen machen und sich dem Tabellenführer nicht kampflos geschlagen geben wollten. Und so führte Roth in allen drei Eröffnungsdoppeln schon mit 2:0 Sätzen, ehe die Buchholzer Doppel ihr Spiel umstellten und jeweils die Sätze drei und vier für sich entschieden. Alle drei Doppel mussten also in den fünften und entscheidenden Satz. In diesen hatten die Buchholzer das nötige Glück aber auch die bessere Nervenstärke und gewannen letztlich alle Doppel zur 3:0 Führung. Im Anschluss gewannen Marcel Metz, Michael Kohns, Julian Peter und Christopher George ihre Spiele, während Thomas Goldberg sein Spiel gegen den Spitzenspieler der Gäste klar verlor. Bei einem Zwischenstand von 7:1 sah es bereits nach einem klaren Sieg für die Gastgeber aus. Doch Roth gab sich nicht geschlagen und gewann zwei weitere Spiele. Nachdem Thomas Goldberg mit seinem Sieg den 8. Punkt für Buchholz gewann, gingen die folgenden zwei Spiele erneut an die Gäste. Beim 8:5 Zwischenstand hatten die Gäste aus Roth somit immer noch die Chance auf ein 8:8 Unentschieden. Doch Christopher George gewann auch sein zweites Einzel zum 9:5 Endstand für Buchholz.

Damit beendete die Mannschaft die Saison mit einer beeindruckenden Bilanz von 18 Siegen in 18 Spielen, was vor der Saison mit Sicherheit niemand so erwartet hätte. So kann sich die Mannschaft in den nächsten Wochen eine verdiente Pause gönnen, bevor ab August als Aufsteiger in der Kreisliga wieder um Punkte gekämpft wird.

 

Derbysieg im letzten Spiel?

Nachdem die 2. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz im Spiel gegen Dichtelbach den Klassenerhalt sichern konnte, stand am vergangenen Wochenende das letzte Spiel der Saison 2014/2015 bei der 3. Mannschaft des Nachbarn aus Oppenhausen an. Mit einem Sieg könnte man der sehr erfolgreichen Rückrunde die Krone aufsetzen und sich für die Hinspielniederlage vor eigener Kulisse revanchieren. Doch schaffte man das auch?

Zunächst einmal sah es absolut nicht danach aus: Sowohl das 1. als auch das 2. Doppel konnten die Gastgeber aus Oppenhausen für sich entscheiden. Hörth/Korneli und Witte/Malz mussten sich mit viel Pech jeweils mit 2:3 geschlagen geben. Nun lag es erneut am Doppel Weber/Schneider den absoluten Fehlstart zu vermeiden. Wie schon zwei Wochen zuvor in Dichtelbach meisterten sie diese Aufgabe und siegten souverän mit 3:0. Die nachfolgenden zwei Einzelpartien gingen anschließend aber wieder an Oppenhausen, sodass es nun 1:4 aus Sicht der Buchholzer stand. Korneli hatte bei seiner 0:3 Niederlage keine Chance und Hörth … Nun ja, der Endstand von 2:3 sagt einiges über das fehlende Glück des Buchholzers bis zu diesem Zeitpunkt aus.

Jetzt war es für die Gäste des SSV so langsam mal an der Zeit zur Aufholjagd zu blasen, wenn man nicht schon wieder das Derby gegen den Nachbarn aus Oppenhausen verlieren wollte. Und siehe da, zwei Punkte durch Weber (3:0) und Witte, der bei seinem 3:2 Erfolg das Glück auf seiner Seite hatte, ließen die Gäste wieder hoffen (Zwischenstand 3:4). Im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte: Schneider verlor wieder nur hauchdünn 2:3 und Malz konnte seine Partie mit 3:0 für sich entscheiden (Halbzeitstand 4:5).

Der 2. Spielabschnitt begann für Buchholz deutlich besser als der Erste. Sowohl Hörth als auch Korneli konnten ihre zweiten Einzelbegegnungen mit 3:1 gewinnen und so ging man zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung (6:5). Witte konnte den Schwung aus seinem ersten Einzel nicht mitnehmen und musste sich mit 1:3 geschlagen geben, ehe Weber mit seinem dritten 3:0 an diesem Abend die Führung zurückeroberte. Es fehlten also nur noch zwei Punkte für den Derbysieg, doch alles entschied sich, wie auch schon in Dichtelbach, im Schlussdoppel. Malz verlor mit 0:3 und Schneider sicherte anschließend mit seinem 3:0 Erfolg den Punkt für die Gäste. Der Druck lastete also wieder auf Hörth/Korneli. Durch die Erfahrung aus dem Schlussdoppel in Dichtelbach wussten sie mit diesem Druck umzugehen und siegten mit 3:1, was den Endstand von 9:7 für die zweite Mannschaft des SSV Buchholz bedeutete.

Mit diesem Sieg sicherte man sich den 7. Platz in der Tabelle und kann nun ganz entspannt in die Sommerpause gehen. Ein großes Dankeschön gilt noch den zahlreichen Fans, die die 2. Mannschaft über die gesamte Saison unterstützt haben.

 

1. Mannschaft des SSV Buchholz weiterhin Tabellenführer

Am vergangenen Samstag reiste die 1. Tischtennismannschaft des SSV Buchholz nach Alterkülz zum Spiel gegen die Spvgg Oberkülztal. Bereits in den Doppeln zeigten die Buchholzer eine konzentrierte Leistung. Alle drei Doppel wurden durch Migge/Metz, Goldberg/Kohns und Peter/George gewonnen. Die darauf folgenden Einzel verliefen ebenfalls erfolgreich für Buchholz. Reinhard Migge, Marcel Metz, Thomas Goldberg, Michael Kohns und Julian Peter feierten Siege in ihren Einzeln. Lediglich Christopher George hatte einen „gebrauchten“ Tag und verlor sein Spiel. Im Anschluss gewannen der Spitzenspieler der Gastgeber gegen Reinhard Migge zum 8:2 Zwischenstand für Buchholz. Den Schlusspunkt zum 9:2 für Buchholz sicherte Marcel Metz mit seinem zweiten Einzelsieg.

 

1. Mannschaft erreicht Pokalendrunde

Am vergangenen Montag empfing die 1. Tischtennismannschaft des SSV Buchholz die Mannschaft des TTV Leideneck im Viertelfinale des C-Pokals. Der Sieger nimmt am 22. März 2015 in Simmern an der Pokalendrunde der vier besten Mannschaften teil. Obwohl die Gäste in der Meisterschaft eine Spielklasse höher spielen, gewannen Reinhard Migge und Thomas Goldberg ihre Einzel überraschend klar zur 2:0 Führung. Im darauffolgenden Einzel ergab sich das Schlüsselspiel des Abends. Marcel Metz behielt nach langem Kampf und mehrmaligem Führungswechsel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 17:15 die Oberhand. Das anschließende Doppel gewannen Migge/Metz zum 4:0 Sieg für Buchholz.

Vierter Sieg der Rückrunde?

Am Samstag, 21.02.2015, reiste die 2. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz zur 3. Mannschaft des TTV Pleizenhausen und man hoffte nach der Niederlage im Derby gegen Boppard nun wieder in die Erfolgsspur zu rutschen. Außerdem stand mit Pleizenhausen noch eine Rechnung aus, da man das Hinspiel deutlich mit 3:9 verloren hatte und man sich jetzt revanchieren wollte.

Mit einem erfolgreichen Start konnte der Grundstein für eine Wiedergutmachung der Niederlage aus dem Hinspiel gelegt werden. Zwei gewonnene Doppel durch Hörth/ Korneli und Weber/Schneider (jeweils 3:0) bei einer Niederlage bedeuteten die Führung von 2:1 zu Beginn der Partie. Nun hieß es für die Buchholzer in den Einzeln zu zeigen, dass man unbedingt die Revanche für die Hinspielniederlage wollte. Und dies gelang in den ersten drei Einzeln sehr gut. Korneli (3:0), Hörth (3:1) und Weber (ebenfalls 3:0) konnten den Vorsprung der Gäste auf 5:1 ausbauen, ehe Pleizenhausen durch zwei Siege in Folge wieder etwas näher heranrückte (5:3). Witte hatte krankheitsbedingt bei seiner Niederlage kaum eine Chance und Rausch gab nach 2:0 Satzführung das Heft noch aus der Hand, sodass er am Ende mit etwas Pech nur knapp mit 2:3 verlor. Nach diesem kurzen Hoch der Gastgeber konnten die Buchholzer wieder drei Siege in Folge einfahren und die Führung auf 8:3 ausbauen. Schneider (3:1), Hörth (ebenfalls 3:1) und Korneli (3:2) hatten das Glück auf ihrer Seite und sicherten auf jeden Fall das Unentschieden für die Gäste. Ein Punkt fehlte noch um den Sieg und damit auch die Revanche klarzumachen. Witte, der nach großem Kampf im zweiten Einzel mit 2:3 verlor, konnte den Sieg noch nicht sichern. Es war anschließend Weber der mit seinem erneuten 3:0 Erfolg den Endstand von 9:4 für die 2. Mannschaft des SSV Buchholz perfekt machte.

Am kommenden Samstag (28.02.2015) um 18:00 Uhr findet das letzte Heimspiel der Saison der 2. Mannschaft gegen Oberwesel statt.

1. Mannschaft des SSV Buchholz erneut erfolgreich

Am vergangenen Samstag reiste die 1. Tischtennismannschaft des SSV Buchholz erneut in Bestbesetzung zum TTV Pleizenhausen II. In den Doppeln waren Migge/Metz und Peter/George erfolgreich, während Goldberg/Kohns wie bereits in der Vorwoche knapp im 5. Satz am Spitzendoppel der Gastgeber scheiterten. Im Anschluss verlor Marcel Metz gegen die Nr. 1 aus Pleizenhausen. Doch Reinhard Migge brachte die Buchholzer erneut in Führung. Michael Kohns, Thomas Goldberg, Christopher George und Julian Peter bauten diese bei lediglich zwei Satzverlusten zur Vorentscheidung aus. Im vorderen Paarkreuz gelang Reinhard Migge sein zweiter Sieg und Marcel Metz beendete die Partie mit einem klaren 3:0 Erfolg zum 9:2 Endstand. Karnevalsbedingt findet das nächste Spiel erst am 28. Februar in Alterkülz statt.

 

Drittes Spiel, dritter Sieg?

Am Samstag, 25.01.2015, hatte die 2. Tischtennis-Mannschaft des SSV Buchholz ihr erstes Heimspiel der Rückrunde und hoffte nach zwei Siegen zum Auftakt auch das 3. Spiel in Folge zu gewinnen. Zu Gast war die 2. Mannschaft des TTC Hungenroth.

Und es begann extrem spannend: Drei Doppel, 15 gespielte Sätze und mehr als eine Stunde Spielzeit. 2:1 lautete das Zwischenergebnis aus Buchholzer Sicht, nachdem die Doppel Michael Hörth/Dimitrij Malz und David Weber/Torsten Schneider ihre Spiele für sich entscheiden konnten (jeweils 3:2). Lediglich Till Korneli/Julian Witte mussten sich mit 2:3 geschlagen geben.

Auch in den darauffolgenden sechs Einzeln blieb die Partie zwischen Buchholz und Hungenroth sehr ausgeglichen. Michael Hörth (3:1), Julian Witte (3:2) und Torsten Schneider (3:1) konnten jeweils einen Punkt für die Gastgeber verbuchen, während Till Korneli (1:3), David Weber (0:3) und Dimitrij Malz (1:3) jeweils einen Punkt an die Gäste abgeben mussten. Zwischenstand bis dahin 5:4.

Man könnte nach diesen Ergebnissen denken, dass es weiterhin so spannend bleibt und das Match erst im Schlussdoppel entschieden würde. Doch es kam aus Sicht der Buchholzer besser, als vor dem Spiel erhofft. Vier Siege in Folge bedeuteten den 9:4 Endstand in einer über lange Strecken packenden Partie und den nächsten Schritt gegen den Abstieg. Die entscheidenden Punkte holten Michael Hörth (3:0), Till Korneli (3:1), Julian Witte (3:1) und David Weber (3:1).

Am Freitag, 06.02.2015, geht es zum Derby an den Rhein, zur TG Boppard III, wo man hofft die Erfolgsserie fortzusetzen.

1. Mannschaft des SSV Buchholz siegt weiter

Am vergangenen Samstag empfing die 1. Tischtennismannschaft des SSV Buchholz den Tabellenletzten VfR Simmern VI. In den Doppeln starteten die Buchholzer gewohnt stark. Migge/Metz und Peter/George gewannen ihr Spiel, während Goldberg/Kohns knapp in fünf Sätzen gegen das Spitzendoppel der Gäste verlor. Im vorderen Paarkreuz zeigten Reinhard Migge und insbesondere Marcel Metz, der die Nr. 1 der Gäste bezwang, starke Spiele. Thomas Goldberg gewann in der Mitte und im hinteren Paarkreuz steuerten Julian Peter und Christopher George mit 3:0 Siegen zwei weitere Punkte zum 7:2 Zwischenstand bei.

Im Anschluss fand Reinhard Migge in seinem 2. Einzel nicht in sein gewohntes Spiel und verlor. Am Nebentisch zeigte Marcel Metz auch in seinem 2. Spiel eine starke Leistung und gewann. Thomas Goldberg machte dann ebenfalls mit seinem 2. Sieg alles klar zum 9:3 Erfolg für Buchholz. Am nächsten Wochenende tritt die Mannschaft auswärts beim TTV Pleizenhausen II an.

 

Zweites Spiel, zweiter Sieg?

Nachdem die 2. Mannschaft des SSV Buchholz zum Rückrundenstart der Tischtennis-Saison 2014/2015 gegen die Mannschaft der SV Morshausen/Beulich gewinnen konnte, hoffte man auch im zweiten Spiel, am vergangenen Freitag, den 16.01.2015, gegen die SV Viktoria Holzfeld Punkten zu können. Es begann wie immer mit drei Doppeln, nach denen die Gäste aus Buchholz mit 2:1 führten. Die Doppel Weber/Schneider (3:0) und Hörth/Malz (3:1) holten die ersten zwei Punkte.

Im ersten Einzel, in dem sich Korneli nur ganz knapp mit 3:2 geschlagen geben musste, schafften die Gastgeber den direkten Ausgleich. Hörth ließ in seinem Match nichts anbrennen und siegte mit 3:1. Im mittleren und hinteren Paarkreuz war für die Mannschaft aus Holzfeld nichts zu holen, sodass es zwischenzeitlich 7:2 für die Buchholzer stand. Dreimal 3:0 (Weber, Schneider und Malz) und einmal 3:1 (Witte) lauteten die Ergebnisse der vier Einzel-Partien.

Hörth, der in seinem zweiten Spiel viel Pech hatte, musste sich am Ende mit 3:2 geschlagen geben und bei den Gastgebern kam ein kleiner Funke Hoffnung auf, doch noch was Zählbares aus dem Spiel mitzunehmen. Doch Korneli (3:0) und Witte (3:1) erstickten all ihre Hoffnungen und so stand es am Ende 9:3 für die Gäste vom SSV Buchholz II. Im nächsten Spiel (Samstag, den 24.01.2015) gegen TTC Hungenroth II, dass in der Buchholzer Grundschulturnhalle stattfindet, hofft man die nächsten Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen.

1. Mannschaft des SSV Buchholz startet mit Sieg

Am vergangenen Freitag trat die 1. Tischtennismannschaft des SSV Buchholz zum Rückrundenauftakt bei der SG Kisselbach/Pfalzfeld/Wiebelsheim III an. Von Beginn an wurde Buchholz der Favoritenrolle gerecht und gewann durch Migge/Metz, Goldberg/Kohns und Peter/George alle drei Doppel, wobei Goldberg/Kohns beim 3:2 Sieg gegen das Spitzendoppel der Gastgeber einige Mühe hatten.

In den Einzeln ergab sich ein ähnliches Bild. Reinhard Migge, Marcel Metz, Thomas Goldberg, Michael Kohns, Julian Peter und Christopher George gewannen ihre Einzel zum 9:0 Endstand. Im nächsten Spiel trifft man am Samstag, den 17.01.2015, zu Hause auf den VfR Simmern VI.

Die 2. Tischtennismannschaft des SSV Buchholz startet in die Rückrunde der Saison 2014/2015

Am vergangenen Samstag, den 09.01.2015, reiste man zum Rückrundenstart der Tischtennis-Saison 2014/2015 zur SV aus Morshausen/Beulich. Da der SSV bereits das Hinspiel zu Hause gegen Morshausen/Beulich gewinnen konnte, hoffte man auch das Rückspiel erfolgreich bestreiten zu können.

Doch der Auftakt verlief aus Buchholzer Sicht alles andere als positiv. Die ersten zwei Doppel verlor man deutlich mit 0:3 und 1:3, sodass es bereits 2:0 für den Gastgeber stand. Nun waren Hörth/Rausch gefordert den „Totalausfall“ der Buchholzer Doppel zu verhindern. In einem engen und hart umkämpften Spiel gingen sie verdient mit 3:1 als Sieger von der Platte und konnten den ersten Punkt für die Gäste verbuchen.

Diesen Schwung konnte Hörth, die neue Nummer 1 im Buchholzer Trikot, mit in sein erstes Einzel nehmen und gewann mit 3:1, wodurch der 2:2 Ausgleich geschafft war. Das zweite Einzel dieser Partie verlor Korneli denkbar knapp mit 3:2. Doch nach diesem Sieg sah die Heimmannschaft aus Morshausen/Beulich zunächst kein Land mehr. 6 Siege in Folge für die 2. Mannschaft des SSV bedeuteten die zwischenzeitliche Führung von 8:3. Witte und Weber siegten jeweils mit 3:2 im mittleren Paarkreuz. Im hinteren Paarkreuz waren es Schneider mit 3:0 und Rausch mit 3:1 die die Buchholzer Führung weiter ausbauten.

Hörth, der auch sein zweites Spiel mit 3:1 gewann und Korneli, der bei seinem 3:2 Erfolg dieses Mal das nötige Glück auf seiner Seite hatte, holten den 7. und 8. Punkt für die Gäste. Lediglich Ergebniskosmetik betrieben die Hausherren, nachdem sie ihren 4. Punkt holten, da Weber sein 2. Einzel mit 3:1 für sich entscheiden konnte und somit der Endstand von 9:4 für den SSV Buchholz II perfekt war.

Nach diesem Auftakt-Sieg hofft man aus Buchholzer Sicht auch das kommende Spiel gegen die SV Viktoria Holzfeld (Freitag 16.01.2015) zu gewinnen und einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen.

1. Mannschaft des SSV Buchholz feiert Herbstmeisterschaft

Am vergangenen Samstag reiste die 1. Tischtennismannschaft des SSV Buchholz nach St. Goar, um gegen die TTG Biebernheim/Niederburg zum letzten Spiel der Hinrunde anzutreten. Natürlich ging man nach den letzten Ergebnissen als Favorit in dieses Spiel. Doch neben Michael Kohns und Michael Hörth fielen krankheitsbedingt Marcel Metz und Julian Peter kurzfristig aus. So mussten die Buchholzer – insbesondere in den Doppeln – umplanen. Aus der 2. Mannschaft verstärkten Julian Witte und Till Korneli das Team.

Die neu formierten Doppel kamen gegen die hoch motivierten Gastgeber nicht sofort in Spiel. George/Korneli verloren zu Beginn zwar denkbar knapp in fünf Sätzen gegen das Spitzendoppel der Gastgeber, doch auch das Buchholzer Spitzendoppel Migge/Goldberg tat sich schwer und lag bereits mit 1:2 Sätzen hinten. Am Ende reichte es für einen knappen 3:2 Sieg. Nachdem Doppel 3 mit Malz/Witte unterlag stand es 2:1 für die TTG Biebernheim/Niederburg.

Im vorderen Paarkreuz gewannen anschließend Reinhard Migge und Thomas Goldberg ihre Spiele zur 3:2 Führung für Buchholz. Christopher George hielt Buchholz mit einem klaren 3:0 Sieg weiter in Front. Doch im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zur 5:4 Führung für die Gastgeber verloren.

Reinhard Migge, Thomas Goldberg und Christopher George brachten Buchholz jeweils mit ihrem 2. Einzelerfolg wieder in Führung. Da sich Dimitrij Malz gegenüber seinem ersten Spiel erheblich steigerte, gewann er sein Spiel und Julian Witte stellte mit einem klaren 3:0 Sieg den 9:5 Endstand für Buchholz her. Mit nunmehr 18:0 Punkten führt man nach Abschluss der Hinrunde die 1. Kreisklasse knapp vor der TuS Koppenstein/Gemünden und dem TTC Roth an.

SSV Buchholz II gegen TUS Rheinböllen II

Am Samstag, den 22.11.2014 empfing der SSV Buchholz II, zum letzten Meisterschaftsspiel der Hinrunde, die zweite Mannschaft des TUS Rheinböllen. Die Gastgeber wollten unbedingt mit einem Sieg die Hinrunde beenden. Nach dem Pokalsieg am Montag war das Selbstvertrauen etwas gestiegen und man hoffte auch das letzte Spiel positiv gestalten zu können.
Es ging für die Buchholzer auch gut los. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Heimmannschaft. Während Julian Witte und Rolf Hunz ihr Doppel leider mit 2:3 verloren hatten, gewannen Christoph Rausch und Till Korneli
ihres locker mit 3:1. David Weber und Torsten Schneider holten einen 0:2 Rückstand auf und gewannen noch das Spiel im fünften Satz mit 12:10. Die nächsten vier Einzel gewannen die Buchholzer, so dass es 6:1 stand. Im hinteren Paarkreuz schlugen die Rheinböllener zurück und es stand zur Halbzeit 6:3 für die Hausherrn.
In der zweiten Hälfte der Partie wurden in jedem Paarkreuz die Punkte geteilt. Am Ende siegte Buchholz II mit 9:6.Die Punkte für Buchholz holte in den Einzeln: Julian Witte (2), David Weber (1),
Till Korneli (2), Torsten Schneider (1) und Christoph Rausch (1).
Die Begegnung war sehr eng, was neun Fünfsatzspiele bewiesen, die auch stellenweise sogar in Verlängerung beendet wurden. Mit diesem Sieg verabschieden sich die Spieler um Mannschaftskapitän Torsten Schneider in die Weihnachtspause.

 

1. Mannschaft des SSV bleibt ungeschlagen

Das mit Spannung erwartete Spiel in der 1. Kreisklasse Staffel I zwischen der 1. Mannschaft des SSV Buchholz und dem punktgleichen Tabellenführer TuS Koppenstein/Gemünden fand am vergangen Samstag in Buchholz statt. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Es entwickelte sich von Beginn an ein hochklassiges Spiel, dass an Spannung kaum zu überbieten war.

In den Doppeln setzten beide Mannschaften mit Michael Hörth auf Buchholzer Seite und Rüdiger Druschke auf Gästeseite einen siebten Spieler ein. Das erste Doppel ging durch einen Sieg von Migge/Metz gegen Kaspar/Gleissner an Buchholz. Am Nebentisch setzte sich das Gästedoppel Gramm/Hoffmann gegen Goldberg/Hörth knapp in fünf Sätzen durch. Dramatisch wurde es im 3. Doppel. Die Buchholzer Kohns/George lagen schon mit 0:2 hinten ehe sie Satz 3 und 4 für sich entschieden und im 5. Satz knapp mit 12:10 die Oberhand behielten. So ging Buchholz nach den Doppeln mit 2:1 in Führung.

Reinhard Migge gewann im Anschluss 3:1 gegen Guanqi Xiang, während Marcel Metz 1:3 gegen Timo Kaspar unterlag. Auch in mittleren Paarkreuz wurden durch den Sieg von Thomas Goldberg gegen Bernd Hoffmann (3:1) und der Niederlage von Michael Kohns gegen Matthias Gramm (2:3) die Punkte geteilt. Im hinteren Paarkreuz spielten Christian Imig und Julian Peter den längsten Satz des Abends, in dem Imig beinahe eine 10:1 Führung verspielte. Am Ende hieß es 21:19 und 3:0 nach Sätzen für Imig. Christopher George gelang anschließend nach 0:2 Satzrückstand gegen Nico Gleissner ein wichtiger Punkt zur knappen 5:4 Halbzeitführung für Buchholz.

In den folgenden Spielen wurden in allen Paarkreuzen die Punkte zum Spielstand von 8:7 für die Gastgeber geteilt. Für Buchholz punkteten Reinhard Migge, Thomas Goldberg und Julian Peter, für die Gäste Guanqi Xiang, Bernd Hoffmann und Christian Imig. Das Schlussdoppel musste somit über Unentschieden oder Sieg für Buchholz entscheiden. Reinhard Migge und Marcel Metz begannen stark und ließen ihren Gegnern Gramm/Hoffmann beim 3:0 Sieg keine Chance zum 9:7 Sieg für Buchholz. Am nächsten Samstag tritt Buchholz zum nächsten Spitzenspiel beim neuen Tabellenführer in Roth an. Die TuS Koppenstein/Gemünden trifft auf die TTG Biebernheim/Niederburg.

Bereits am vergangenen Montag empfing man die Spfr. Mastershausen in der 1. Pokalrunde. Während Buchholz in der Besetzung Reinhard Migge, Marcel Metz und Thomas Goldberg in Bestbesetzung antreten konnte, mussten der Tabellenführer der Parallelstaffel auf Brett 1 verzichten. So entwickelte sich eine recht einseitige Partie. Die Einzel von Reinhard Migge und Marcel Metz sowie das gemeinsame Doppel wurden klar für Buchholz entschieden. Thomas Goldberg steuerte mit einem knappen 3:2 Sieg einen weiteren Punkt zum klaren 4:0 Sieg bei.

 

Buchholz II gegen Dichtelbach und Holzfeld

Am Samstag, den 15.11.2014, hatte die 2. Mannschaft des SSV Buchholz den Aufstiegsfavoriten TUS Dichtelbach III zu Gast.

Die Männer um Kapitän Torsten Schneider wussten um die Schwere der Aufgabe und gingen konzentriert an die Platten. Doch schon nach den drei Doppeln war klar, warum Dichtelbach zu den Aufstiegsfavoriten zählt. Alle drei Doppel gingen an die Gäste. Nach zwei weiteren Niederlagen von Julian Witte und David Weber stand es schnell 0:5. Till Korneli konnte die Siegesserie der Dichtelbacher vorerst stoppen. Er gewann glatt in drei Sätzen. Torsten Schneider verlangte seinem Gegner in einem sehr guten und engen Spiel alles ab und musste ihm trotzdem zum Sieg gratulieren. Rolf Hunz konnte den zweiten Punkt für Buchholz hinzusteuern. Er gewann in fünf engen Sätzen. Danach gewannen allerdings die Gäste die letzten drei Spiele. Zwei davon knapp im fünften Satz, so dass der Endstand 2:9 lautete.

Zwei Tage später, am Montag, den 17.11.2014, musste der SSV Buchholz II wieder ran. Diesmal im Pokalwettbewerb. Man empfing den SV Victoria Holzfeld. Nach drei Niederlagen in Folge in der Meisterschaft, wollten die Buchholzer endlich mal wieder gewinnen und sich damit das nötige Selbstvertrauen für das letze Meisterschaftsspiel der Hinrunde zu holen. Dementsprechend gingen die Buchholzer hoch konzentriert an die Platten. Nach den beiden ersten Einzeln stand es 1:1. Während Julian Witte glatt in drei Sätzen seinen Gegner bezwang, musste David Weber nach drei hoch umkämpften Sätzen (12:14, 9:11, 14:16) seinem Gegenspieler gratulieren. Vor dem Doppel holte Till Korneli mit seinem Sieg die 2:1 Führung. Das Doppel, David Weber und Torsten Schneider, bezwang das gegnerische Doppel mit 3:1Sätzen. Den 4:1 Endstand machte Julian Witte mit seinem zweiten Sieg perfekt. Mit diesem Erfolg im Rücken hoffen die Buchholzer ihr letztes Spiel gegen Rheinböllen II positiv gestalten zu können.

 

Buchholz II gegen Dichtelbach und Holzfeld

Am Samstag, den 15.11.2014, hatte die 2. Mannschaft des SSV Buchholz den Aufstiegsfavoriten TUS Dichtelbach III zu Gast.

Die Männer um Kapitän Torsten Schneider wussten um die Schwere der Aufgabe und gingen konzentriert an die Platten. Doch schon nach den drei Doppeln war klar, warum Dichtelbach zu den Aufstiegsfavoriten zählt. Alle drei Doppel gingen an die Gäste. Nach zwei weiteren Niederlagen von Julian Witte und David Weber stand es schnell 0:5. Till Korneli konnte die Siegesserie der Dichtelbacher vorerst stoppen. Er gewann glatt in drei Sätzen. Torsten Schneider verlangte seinem Gegner in einem sehr guten und engen Spiel alles ab und musste ihm trotzdem zum Sieg gratulieren. Rolf Hunz konnte den zweiten Punkt für Buchholz hinzusteuern. Er gewann in fünf engen Sätzen. Danach gewannen allerdings die Gäste die letzten drei Spiele. Zwei davon knapp im fünften Satz, so dass der Endstand 2:9 lautete.

Zwei Tage später, am Montag, den 17.11.2014, musste der SSV Buchholz II wieder ran. Diesmal im Pokalwettbewerb. Man empfing den SV Victoria Holzfeld. Nach drei Niederlagen in Folge in der Meisterschaft, wollten die Buchholzer endlich mal wieder gewinnen und sich damit das nötige Selbstvertrauen für das letze Meisterschaftsspiel der Hinrunde zu holen. Dementsprechend gingen die Buchholzer hoch konzentriert an die Platten. Nach den beiden ersten Einzeln stand es 1:1. Während Julian Witte glatt in drei Sätzen seinen Gegner bezwang, musste David Weber nach drei hoch umkämpften Sätzen (12:14, 9:11, 14:16) seinem Gegenspieler gratulieren. Vor dem Doppel holte Till Korneli mit seinem Sieg die 2:1 Führung. Das Doppel, David Weber und Torsten Schneider, bezwang das gegnerische Doppel mit 3:1Sätzen. Den 4:1 Endstand machte Julian Witte mit seinem zweiten Sieg perfekt. Mit diesem Erfolg im Rücken hoffen die Buchholzer ihr letztes Spiel gegen Rheinböllen II positiv gestalten zu können.

 

Niederlage gegen Oppenhausen

Dabei hatte alles so gut angefangen. Diesen Spruch hatten die Spieler um Mannschaftskapitän Torsten Schneider im Kopf, als das Spiel vorüber war. Aber der Reihe nach.

Am Donnerstag den 06.11.2014 hatte der SSV Buchholz II die dritte Mannschaft aus Oppenhausen zu Gast. Es war mal wieder Derby - Zeit in Buchholz. Kurzfristig musste man Verletzungsbedingt auf Till Korneli verzichten. Milovan Obradovic ersetzte den bis dahin besten Buchholzer. Das Spiel begann für die Heimmannschaft, wie anfangs erwähnt, sehr gut. Nach den Doppeln führte man mit 2:1. David Weber mit Torsten Schneider und Julian Witte mit Christoph Rausch konnten ihre Doppel gewinnen. Rolf Hunz und Milovan Obradovic mussten ihren Gegnern in einem guten und spannenden Spiel nach fünf Sätzen zum Sieg gratulieren. Nachdem David Weber sein erstes Einzel ebenfalls gewinnen konnte, glaubte man, gegen diesen starken Gegner etwas holen zu können. Aber die Hoffnung währte nicht lange. Die nächsten acht Begegnungen gingen alle, wenn auch einige knapp, an die Gäste. Am Ende stand es aus Buchholzer Sicht 3:9.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Buchholz 1922 e.V.